Liebe Mitglieder des Fördervereins, liebe (Noch-) Nichtmitglieder, liebe Freunde des GDPIE,
wir möchten Sie ganz herzlich auf unserer Fördervereins-Seite begrüßen. Hier informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten, die den Schulförderverein „unseres“ Gymnasiums Dresden-Pieschen betreffen. Und das sind wirklich nicht wenige: Projekte, Ganztagsangebote, Festivitäten oder Dinge, die aus den verschiedensten Gründen von der Schule nicht selbst ausgeführt bzw. angeschafft werden können.
Wir würden uns freuen, wenn Sie den Verein und damit die Schülerinnen und Schüler des GDPIE passiv oder aktiv unterstützen. Wie das funktioniert, ist auf der Webseite ausführlich erklärt.
Natürlich stellen wir Ihnen auch den Verein und seinen Vorstand vor – damit Sie wissen, mit wem Sie es zu tun haben. Wir freuen uns über Ihr Interesse und stehen für Ihre Fragen jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung.
Der Vereinsvorstand
Lange Nacht der Mathematik am 18.11.2022
Am Freitagabend (18.11.2022) trafen sich knapp hundert Schülerinnen und Schüler aus den 5. bis 8. Klassen des GDPie in der Schule, um gemeinsam zum ersten Mal an der langen Nacht der Mathematik teilzunehmen. Dabei galt es von 18 Uhr bis 0 Uhr gemeinsam Knobelaufgaben aus der Mathematik zu lösen. Die Aufgaben wurden zentral von einem Verein aus Norddeutschland ausgegeben und auch kontrolliert.
Die Organisation des Knobel-Marathons im GDPie lag in den Händen von Robert Kürfke und Janine Caro, die gemeinsam mit Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen die Durchführung verantworteten. Herr Kürfke hatte sich im Vorfeld an den Förderverein gewandt und um finanzielle Unterstützung für die Veranstaltung gebeten, um den Eigenanteil der Teilnehmenden möglichst klein zu halten. Im Vorstand des Fördervereins war man sich schnell einig, einen Teil der anfallenden Kosten für Essen und Getränke zu übernehmen – ganz im Sinne der Aufgaben des Vereins.
Im Ergebnis sammelten die Schülerinnen und Schüler eine tolle Gemeinschaftserfahrung im Rahmen einer spannenden und gelungenen langen Nacht der Mathematik. Danke an alle, die geholfen haben, die Veranstaltung zu organisieren.
Einige Eindrücke von Knobel-Marathon gibt es natürlich auch.